E ine alte Freundin wird ermordet, die Presse sitzt ihm im Nacken und sein Vorgesetzter fordert Blitzerfolge.

Kommissar Laubach ist mehr als genervt von seinem Job. Die fesche junge Kollegin, die seiner Abteilung gerade zugeteilt wurde, könnte sein einziger Lichtblick sein - wenn sie nicht ausgerechnet gegen ihn ermitteln würde.
Wird dieser Fall für Laubach zur Falle?

Rezensionen

• Spannung pur in der Eifel: Peter Splitt schreibt Krimis, die wirklich noch Krimis sind.
Ich hatte im Schwimmbad in Kelberg, wo er mit einem Gitarristen aus Kuba gastierte, das für mich erste Buch ergattert, den Eifelpakt. Und das ließ mich nicht mehr los. Vier Abende gab es kein Fernsehen, nur ein schnelles Abendbrot und weiterlesen.
Peter Splitt ist Rationalist, Minimalist, ein Mann, der schreiben kann, der fast nie seinen Hut auszieht.

cantus

Bewertung:   4,4/5 Amazon

Der Autor

Geboren am 09. September 1961 in Remscheid, verbrachte Peter Splitt seine Kindheit im Bergischen Land. Nach einer technischen sowie kaufmännischen Berufsausbildung wechselte er in die frühere Bundeshauptstadt Bonn und erlangte dort Sprachdiplome in Englisch, Spanisch und Portugiesisch.
Neben Musik, Literatur und Antiquitäten wurden Reisen in ferne Länder zu seiner großen Leidenschaft. Besonders Lateinamerika mit seinen Menschen und Gebräuchen sowie den Jahrtausende alten Hochkulturen finden immer wieder seine Begeisterung.
Unter dem Motto - Vom Rheinland und der Eifel in die weite Welt - schreibt er Abenteuergeschichten, Thriller und spannende Eifelkrimis.


Daun

wird umringt von Schalkenmehrener, Weinfelder und Gemündener Maar und darf sich »heilklimatische Kur- und Kneippkurort« nennen, nicht zuletzt wegen seiner Mineralquellen. Verschiedene Freizeiteinrichtungen wie die Naturfreibäder der Maare, der Wild- und Erlebnispark oder das Kur- und Hallenbad machen Daun zu einem Zentrum des Tourismus in der Vulkaneifel.

Daun Panorama

Daun ist Sitz der Kreisverwaltung des Landkreises Vulkaneifel in Rheinland-Pfalz und hat gut 8.000 Einwohner.

Das Gebiet wurde bereits im 7. Jahrhundert v. Chr. zum ersten Mal besiedelt. Damals hatten sich die Kelten auf dem befestigten Basaltberg in Daun angesiedelt. Auch die Römer nutzten diesen markanten Hügel des Liesertals als Wachstation.
Im Jahr 1346 folgte die Verleihung der Stadt- und Marktrechte; Daun wurde zugleich Standort eines Hochgerichts.

Bewertung:   4,6/5  Tripadvisor