I n der Nähe des (fiktiven) Eifel-Kaffs Eschbach wird ein Geldtranporter überfallen. Die Ermittlungen übernimmt Lona Schanz vom LKA - wie passend, es ist ihr Heimatdorf und der Dorfpolizist ist ihr Vater.
Zu ihm hat sie seit Jahren hatte sie keinen Kontakt, nun müssen die beiden sich zusammenraufen. Derweil werden die beiden Täter erpresst.

Zerrüttete Familie

Das Psychoduell zwischen Vater und Tochter – hervorragend verkörpert von Christian Redl und Maria Simon – ist die tragende Säule der gesamten Geschichte.
Redl als gebrochener, stoischer Dorfpolizist, Simon als ambitionierte und kühle Ermittlerin aus der Stadt als das genaue Gegenteil. Gemeinsam stoßen sie in tiefe seelische Abgründe vor, die sie verbinden, und dennoch so voneinander unterscheiden. Auch die weiteren Darsteller der Geschichte sind passend besetzt und ergänzen das Ensemble hervorragend.

Dreharbeiten

An 24 Drehtagen ist der Film im Frühjahr 2008 entstanden - ausschließlich im Kreis Euskirchen. Gedreht wurde in Bad Münstereifel, Effelsberg, im Schleidener Krankenhaus, in Weyer und in Kallmuth. Dort kam dem ZDF-Filmteam die im Herbst 2007 produzierte ARD-Serie "Mord mit Aussicht" entgegen.

Die Innenstadt Münstereifels spielt nur eine Nebenrolle. Das sei so gewollt, erklärt eine ZDF-Redakteurin: "Es gibt nur zwei Straßenszenen in Münstereifel. Hauptsächlich haben wir in den kleinen Ortschaften gedreht. Wir wollten keinen Kleinstadtkrimi, sondern einen Dorfkrimi."

Hauptdarsteller Christian Redl hat sich jedenfalls beim Dreh wohlgefühlt:
"Ich habe die Eifel im Allgemeinen und auch Bad Münstereifel im Speziellen sehr genossen. Alles dort ist einfach langsamer, beschaulicher und nicht so hektisch wie in Hamburg oder Berlin.
Die ganze Gegend wirkt auf eine positive Weise irgendwie beruhigend. Im Alter ein Haus in einer solchen Landschaft zu haben, in der man nicht das Gefühl hat erdrückt zu werden, atmen zu können und einfach seine Ruhe hat – das wäre ein Option."

Filmkritik

• Das spannende, glaubwürdig gespielte Provinzdrama legt die dunklen Verstrickungen einer Dorfgemeinschaft Stück für Stück bloß.
Cinema

• Wie Vater und Tochter sich während der gemeinsamen Ermittlungen an den Rändern des tiefen emotionalen Grabens bewegen, der sich zwischen ihnen auftut - das hat absolute Klasse.
Kino.de

• Diese Vater-Tochter-Tragödie ist das Glanzstück eines Films, der als Krimi recht konventionell wirkt und nicht so sehr zu fesseln vermag.
Die Welt

Bewertung:   6,9/10  IMDb


*** Bad Münstereifel ***

Kneippheilbad mit mittelalterlichem Ambiente, lebte jahrzehntelang gut von Tagestouristen aus dem Rheinland, vor allem aber von den Kurgästen, die von den Krankenkassen zuverlässig und in steigender Anzahl für Reha-Maßnahmen überwiesen wurden.
Nach diversen Gesundheitsreformen und den damit verbundenen Sparmaßnahmen hatte die Stadt seit den achtziger Jahren mit einem starken Rückgang des Kurbetriebs zu kämpfen. Den konnten auch die Busladungen meist weiblicher Heino-Fans nicht wettmachen, die im Café des bekanntesten Einwohners der Kurstadt mit Haselnusstorte abgefüllt wurden.

Es wurde also Zeit, ein neues Geschäftsmodell zu erfinden, und die ortsansässigen Geschäftsleute haben es geschafft: Auf ihre Initiative hin entstand seit August 2014 in Bad Münstereifel Deutschlands erstes »City Outlet Center«.
Viele kleine Läden in den historischen Gebäuden bieten nun hochwertige und stark im Preis reduzierte Modeartikel und Accessoires an. Und dieses ungewöhnliche Einkaufserlebnis in romantischer Kulisse zieht jährlich 1 Million Shopping-Touristen an.

Auch ohne Shopping-Erlebnis zog es bereits in der Frühzeit die Menschen auf den in der Nähe gelegenen Michelsberg, der zweithöchsten Erhebung des Ahrgebirges. Zahlreiche Funde belegen, dass bereits in der Mittelsteinzeit (9.600 bis 4.500 v. Chr.) Menschen als Jäger und Sammler in dieser Gegend lebten. Die prähistorischen Artefakte befinden sich im Hürten-Museum in Bad Münstereifel.

Ein paar Kilometer weiter auf dem Effelsberg steht das am 12. Mai 1971 eingeweihte Radioteleskop, eines der beiden größten vollbeweglichen Radioteleskope der Erde, das auch besichtigt werden kann.

Bewertung:   4,2/5  Tripadvisor

Krimi

ZDF  2008